Chat

WhatsApp und andere Chatprogramme erfreuen sich großer Beliebtheit. Wir sehen in der Konzentration auf weniger, kommerzielle Anbieter aber langfristig große Probleme:

Wenn Wenige die Macht über die Kommunikation großer Teile der Bevölkerung haben, kann das nicht gut sein.

Daher setzten wir auch für unsere Chats auf eine offene, freie Software, die jeder selber hosten kann. Alle diese Knoten sind miteinander vernetzt, so dass weltweit die Kommunikation mit anderen Teilnehmern möglich ist.

Wir benutzten das XMPP-Protokoll, auch Jabber genannt. Der c3RE betreibt einen eigenen Server mit der Software prosody.

Wer mag, kann sich dort einen Account erstellen. Der Server dazu heißt einfach „c3re.de“. einen Nickname kann man sich selber wählen.

Grundsätzlich kann aber jeder seinen eigenen Server betreiben. Wer sich dafür interessiert, dem gibt das NOC gerne Tipps und Hilfestellung.

Das XMPP Protokoll ist die eine Sache. Weiterhin sollte man seine Kommunikation aber zusätzlich auch verschlüsseln. Dafür gibt es verschiedene Lösungen.
Derzeit ist OMEMO das Modell der Wahl.

Clients die das alles unterstützten sind Gajim für Linux, Windows und etwas Arbeit auch OSX. Auf Android ist Conversations eine empfehlenswerte App. Unter IOS kann man Chatsecure verwenden.

Wer Fragen zum einrichten hat, kann sich gerne mal an das NOC wenden.

Chaostreff Recklinghausen